Uzi Wiesel - Israel (Cello)
images/musica_mundi2x22x21x1.gif images/musica_mundi2x22x21x3.gif
 
images/photo3x1.gif images/photo3x3.gif

Uzi Wiesel

images/musica_mundi2x22x23x1.gif images/musica_mundi2x22x23x3.gif
Uzi Wiesel wurde in Tel Aviv, Israel, geboren. Nach seinem Abschluss mit Auszeichnung an der Musikakademie von Tel Aviv setzte er sein Studium an der Juilliard School in New York fort, wo er bei Felix Salmond und Bernard Greenhouse lernte, und erhielt bei seinem Abschluss den höchsten Preis der Schule. 1953 wurde er mit dem Piatigorsky-Preis ausgezeichnet und ein Jahr später begann er, mit dem großen Pablo Casals in Prades, Frankreich, zu studieren. Wiesel gehörte zu den Preisträgern des Internationalen Wettbewerbs in Moskau (1957) und des Internationalen Pablo-Casals-Wettbewerbs (1961).
 
Er ist als Solist mit dem Philharmonischen Orchester von Israel und allen anderen Orchestern in Israel sowie auch mit vielen Orchestern in Europa aufgetreten. Uzi Wiesel hat auch Recitals in aller Welt gegeben. Neben dem üblichen Repertoire beschäftigt sich Uzi Wiesel vor allem mit Barockmusik und der Musik des 20. Jahrhunderts. Uzi Wiesel hat mit vielen international bekannten Musikern wie Menuhin, Barenboim, Lukas Foss, Zuckerman, Perlman und anderen gespielt. Er war Mitglied und Mitbegründer des Tel Aviv String Quartet. zi
 
Wiesel, seit 1965 Ordentlicher Professor an der Musikakademie der Universität Tel Aviv, widmet dem Unterricht einen Großteil seiner Zeit. Er hat als Gastprofessor in den Vereinigten Staaten, Deutschland und Australien gelehrt und Masterklassen in London, Moskau, Berlin, Budapest und vielen anderen Städten gegeben. Manche seiner Studentinnen und Studenten haben internationale Preise gewonnen und viele andere sind Konzertmusiker, Kammermusiker oder Lehrer geworden. Uzi Wiesel wird häufig in die Jury internationaler Wettbewerbe berufen.